Umfrage des Verbands der Privaten Krankenversicherungen

Jeder dritte junge Deutsche betrinkt sich über die Feiertage

An den bevorstehenden Feiertagen wollen die Menschen mehr Alkohol als sonst oder sogar „über den Durst“ trinken. Das ist das Ergebnis einer aktuellen repräsentativen Umfrage des INSA-Instituts für den Verband der Privaten Krankenversiche­rung (PKV). Fast jeder Fünfte (18 Prozent) der rund 2.000 Befragten gab danach an, an Weihnachten und Silvester mehr als sonst oder sogar „über den Durst“ zu trinken. Das sagten deutlich mehr Männer (22 Prozent) als Frauen (13 Prozent). Besonders auffallend: Knapp jeder dritte Jüngere (30 Prozent der 18- bis 24-Jährigen) betrinkt sich an den Feiertagen.

Dazu erklärt Dr. Volker Leienbach, Direktor des PKV-Verban­des: „Übermäßiger Alkoholkonsum darf gar nicht erst zur Gewohnheit werden. Deshalb finanziert die Private Krankenver­sicherung auch im neuen Jahr gezielt die deutschlandweite Jugend-Kampagne ‚Alkohol? Kenn dein Limit.‘ der Bundes­zentrale für gesundheitliche Aufklärung.“

Die Kampagne „Alkohol? Kenn dein Limit.“ ruft vor allem Jugend­liche zu einem maßvollen Alkoholkonsum auf. Mit einem Budget von acht Millionen Euro jährlich ist sie die größte deutsche Kampagne zur Alkoholprävention. Weil sich das Trinkverhalten bei Mädchen und Jungen unterscheidet, ist die Kampagne seit 2012 geschlechterdifferenziert ausgestaltet.
(Quelle: Verband der Privaten Krankenversicherungen)