Jugendliche in NRW und Mecklenburg-Vorpommern

Psychische Störungen durch Alkoholmissbrauch fast verdoppelt

Laut bild.de hat sich die Zahl der Jugendlichen und Kinder mit psychischen Schäden durch Alkoholmissbrauch in NRW in den letzten Jahren fast verdoppelt.

In 2003 wurden 2050 Minderjährige mit alkoholbedingten psychischen Störungen  in Kliniken behandelt,  2007 bereits fast 4000. Bild.de beruft sich dabei auf Zahlen desas Statistischen Landesamt in Düsseldorf. Fast 60 Prozent der Patienten zwischen 11 und 17 Jahren waren Jungen.
(Quelle: bild.de, Aachener Zeitung - az-web.de)


----------- UPDATES
--------------
03.08.2009
Auch Verdopppelung der Fälle in Mecklenburg-Vorpommern
(Quelle: Schweriner Volkszeitung)

eigene Hochrechnungen für Deutschland aufgrund der Bevölkerungszahl:
ca. 18.000 betroffene Jugendliche auf Basis NRW
ca. 40.000 betroffene Jugendliche auf Basis Mecklenburg-Vorpommern
ca. 20.000 betroffene Jugendliche auf Basis NRW/Mecklenburg-Vorpommern

-----------------------
Hinweis: aus einer Pressemeldung der GEK geht hervor, dass auch Alkoholvergiftung zu den psychischen Störungen zählt.
-----------------------

06.08.2009
Zahlen aus Bayern: 2003-2007 Steigerung um 44 Prozent
(Quelle: sueddeutsche.de)