Wegen Fussballfans

Alkoholverbot in Metronom-Zügen

Metronom will als erste private Eisenbahngesellschaft in Deutschland ein absolutes Alkoholverbot in ihren Zügen verhängen, meldet Spiegel Online. Metronom-Züge verkehren zwischen Göttingen und Uelzen und verbinden Hamburg mit mehreren anderen Städten. Als Grund gab die Gesellschaft vor allem die betrunkenen Fussball-Fans an, die mehr als 500.000 Euro Schaden pro Jahr anrichten würden - die Müllbeseitigung nicht eingerechnet.

Die Metronom-Sprecherin Festerling wies laut Spiegel Online darauf hin, dass das Verbot bei der Kundschaft auf große Zustimmung stoßen würde. Von 5.000 Fahrgästen hätten sich 4.200  für ein Alkoholverbot ausgesprochen. Das Verbot soll in den nächsten Monaten verhängt werden.
(Quelle: Spiegel Online)