Webtipp scienceblogs.de

Sport und Alkoholwerbung – keine gute Kombination

"Manche Scienceblogsleser kennen Dr. Hans-Werner Bertelsen sicher bereits als Gastautor auf dem Blog „Kritisch gedacht“. Er hat sich dort kritisch zum Thema Esoterik geäußert. Nun gibt es hier bei Gesundheits-Check einen Gastbeitrag von ihm, der eine Initiative zum Verbot von Alkoholwerbung im Sport vorstellt. Dass ausgerechnet beim Sport für Alkohol geworben wird, ist in der Tat keine gute Idee, da hier nicht zuletzt für Jugendliche eine Assoziation von Alkoholkonsum, Gemeinschaftserleben und Leistung hergestellt wird, die nicht unproblematisch ist." [...] mehr...

Dank Tabak und Alkohol

18,1 Milliarden Euro Steuereinnahmen aus Genussmitteln

Steuereinnahmen in Höhe von insgesamt 18,1 Milliarden Euro hat 2013 der Konsum von Genussmitteln den Kassen von Bund und Ländern eingebracht. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, waren die Erträge aus der Tabaksteuer mit 13,8 Milliarden Euro mit Abstand am höchsten. mehr...

Emnid-Umfrage

Zwei Drittel der Deutschen sind dafür: kein Alkohol für unter 18-Jährige

Eine deutliche Mehrheit der Bevölkerung in Deutschland würde es begrüßen, wenn der Konsum aller alkoholhaltigen Getränke für Jugendliche unter 18 Jahren gesetzlich verboten wird. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid im Auftrag des Magazins Reader’s Digest (September-Ausgabe). Demnach sind 68 Prozent der Befragten überzeugt, dass mit einem solchen Verbot das sogenannte Komasaufen eingedämmt werden könnte. Aktuell dürfen bereits 16-Jährige Bier, Wein sowie Mixgetränke kaufen und trinken. mehr...

Über 3.000 Unfälle mit Personenschaden

Verkehrswacht fordert Senkung der Promillegrenze für Radfahrer

Sommerzeit ist Biergartenzeit – und nach dem Umtrunk setzen sich viele Menschen auf das Fahrrad, obwohl sich unter dem Alkoholeinfluss Verhaltensänderungen bemerkbar machen. Fahrradfahrer, so der Gesetzgeber, sind erst ab 1,6 Promille Blutalkoholkonzentration absolut fahruntüchtig – das entspricht aber nicht den Unfallzahlen. mehr...

Gesellschaft

Über ein Drittel fällt durch

MPU 2013: Begutachtungszahlen leicht gestiegen

94.819 Personen mussten sich im Jahr 2013 im Rahmen einer medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU) begutachten lassen.  Das waren knapp ein Prozent mehr als im Vorjahr, berichtet die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt), die die bundesweite Statistik jährlich fortschreibt. Somit wurde der in den letzten Jahren rückläufige Trend der Begutachtungszahlen nicht fortgeführt. mehr...

Internet

Gesundheit

Statistisches Bundesamt

14.551 Tote durch Alkoholkonsum – fast viermal so viele wie durch Verkehrsunfälle

Im Jahr 2012 verstarben in Deutschland 14.551 Personen (10.922 Männer und 3.629 Frauen) an den Folgen übermäßigen Alkoholkonsums. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich des Internationalen Weltdrogentages am 26. Juni 2014 weiter mitteilt, kamen damit fast viermal mehr Menschen durch die legale Droge Alkohol als durch einen Verkehrsunfall (insgesamt 3.827 Personen) ums Leben. mehr...

Wirtschaft

Wegen Fußball-WM

Bierabsatz im 1. Halbjahr 2014 um 4,4 Prozent gestiegen

Der Bierabsatz ist im ersten Halbjahr 2014 gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um 4,4 Prozent beziehungsweise 2,0 Millionen Hektoliter gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, haben die in Deutschland ansässigen Brauereien und Bierlager somit in den ersten sechs Monaten des Jahres 2014 rund 47,9 Millionen Hektoliter Bier abgesetzt. mehr...

Politik

3,3 Millionen Todesfälle durch Alkoholmissbrauch

WHO fordert die Regierungen auf, mehr zu tun, um alkoholbedingte Todesfälle und Krankheiten zu verhindern

3,3 Millionen Todesfälle gingen im Jahr 2012 weltweit auf das Konto von Alkoholmissbrauch, berichtet die WHO. Alkoholkonsum kann nicht nur zur Abhängigkeit führen, sondern auch zur Entwicklung von mehr als 200 Krankheiten, darunter Leberzirrhose und bestimmte Krebsarten. Darüber hinaus führt er zu Gewalt und Verletzungen. Der "Globale Statusbericht zu Alkohol und Gesundheit 2014" stellt außerdem fest, dass Alkoholmissbrauch Menschen anfälliger für Infektionskrankheiten wie Tuberkulose und Lungenentzündung macht. mehr...

Jugend

Höchster Stand seit Jahren

Hannover: Über zwei Drittel Verstöße bei Alkohol-Testkäufen

Bei am 17. Juli durchgeführten Testkäufen im Zusammenhang mit Alkoholverkauf an Jugendliche ist in der Landeshauptstadt Hannover eine hohe Anzahl an Verstößen festgestellt worden. Mit 67,8 Prozent erfolgter Verkäufe ist der Wert dabei auf den höchsten Stand seit Jahren gestiegen. mehr...

Medien

Podcast Deutschlandfunk

Alkohol schädigt das Gehirn früher als gedacht

"Menschen, die im mittleren Alter zu viel Alkohol trinken, haben im höheren Alter besonders häufig Gedächtnisprobleme, das haben britische Forscher festgestellt. Wolfgang Sommer, Oberarzt an der Klinik für Suchtmedizin, erklärt die Folgen von problematischem Alkoholkonsum - und wann dieser beginnt."[...]
hier Podcast hören mehr...