Bringdienste und Automaten

Baden-Württemberg will nächtliches Alkoholverkaufsverbot ausweiten

Wie das Innenministerium berichtet, werden mit der Ergänzung des Gesetzes über die Ladenöffnung sogenannte Alkoholbringdienste und Warenautomaten, die alkoholische Getränke anbieten, in das seit 1. März 2010 geltende nächtliche Alkoholverkaufsverbot einbezogen und damit bestehende Regelungslücken geschlossen. Die Änderung geht auf eine Empfehlung des von Ministerpräsident Winfried Kretschmann angestoßenen Runden Tischs „Lebenswerter Öffentlicher Raum“ zurück. mehr...

Techniker Krankenkasse

Hamburg: Mehr Fälle von Alkoholmissbrauch unter Senioren

Der Alkoholmissbrauch unter Senioren in Hamburg hat in den vergangenen Jahren zugenommen. 2013 wurden hier 20 Prozent mehr Krankenhauseinweisungen aufgrund von alkoholbedingten Erkrankungen erfasst als noch im Jahr 2009. Insgesamt wurden 2013 deshalb 510 Menschen über 65 Jahren in eine Klinik eingeliefert. Das teilt die Techniker Krankenkasse (TK) heute mit und beruft sich auf eine aktuelle Auswertung von Zahlen des Statistischen Bundesamts. mehr...

Studie von DAK-Gesundheit und IFT-Nord

Komasaufen: So leicht kommen Jugendliche an Alkohol

Der Zugang zu Alkohol ist für viele Kinder und Jugendliche in Deutschland kein Problem. Fast jeder zweite Schüler zwischen 10 und 16 Jahren kommt nach eigenen Angaben „leicht“ oder „sehr leicht“ an Bier und Wein. Häufigste Bezugsquellen sind dabei Eltern und Freunde. Das zeigt eine neue Studie der Krankenkasse DAK-Gesundheit und des Kieler Instituts für Therapie- und Gesundheitsforschung (IFT-Nord) über die Hintergründe von Alkoholmissbrauch und dem sogenannten „Komasaufen“.
mehr...

Urteil des Bundesarbeitsgerichtes

Entgeltfortzahlung bei Arbeitsunfähigkeit - Verschulden bei langjähriger Alkoholabhängigkeit

Eine Arbeitsunfähigkeit ist nur dann verschuldet iSv. § 3 Abs. 1 Satz 1 EFZG*, wenn ein Arbeitnehmer in erheblichem Maße gegen das von einem verständigen Menschen in seinem eigenen Interesse zu erwartende Verhalten verstößt. Nur dann verliert er seinen Anspruch auf Entgeltfortzahlung. Bei einem alkoholabhängigen Arbeitnehmer fehlt es suchtbedingt auch im Fall eines Rückfalls nach einer Therapie regelmäßig an einem solchen Verschulden.
mehr...

Gesellschaft

Umfrage des Verbands der Privaten Krankenversicherungen

Jeder dritte junge Deutsche betrinkt sich über die Feiertage

An den bevorstehenden Feiertagen wollen die Menschen mehr Alkohol als sonst oder sogar „über den Durst“ trinken. Das ist das Ergebnis einer aktuellen repräsentativen Umfrage des INSA-Instituts für den Verband der Privaten Krankenversiche­rung (PKV). Fast jeder Fünfte (18 Prozent) der rund 2.000 Befragten gab danach an, an Weihnachten und Silvester mehr als sonst oder sogar „über den Durst“ zu trinken. Das sagten deutlich mehr Männer (22 Prozent) als Frauen (13 Prozent). mehr...

Internet

Gesundheit

Pressemitteilung der DGPPN

Alkohol- und Tabakabhängigkeit: neue evidenzbasierte Leitlinien definieren Behandlungsstandards

Alkohol- und Tabakabhängigkeit sind in Deutschland die schwerwiegendsten Suchterkrankungen. Jedes Jahr sterben etwa 74.000 Menschen an den Folgen ihres Alkoholmissbrauchs. Rund 110.000 Todesfälle sind auf das Rauchen zurückzuführen. Nun machen zwei neue Behandlungsleitlinien das Wissen um Prävention, Diagnose und Behandlung von schädlichem und abhängigem Alkohol- und Tabakkonsum greifbar.
mehr...

Wirtschaft

Wegen Fußball-WM

Bierabsatz im 1. Halbjahr 2014 um 4,4 Prozent gestiegen

Der Bierabsatz ist im ersten Halbjahr 2014 gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um 4,4 Prozent beziehungsweise 2,0 Millionen Hektoliter gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, haben die in Deutschland ansässigen Brauereien und Bierlager somit in den ersten sechs Monaten des Jahres 2014 rund 47,9 Millionen Hektoliter Bier abgesetzt. mehr...

Politik

Dank Tabak und Alkohol

18,1 Milliarden Euro Steuereinnahmen aus Genussmitteln

Steuereinnahmen in Höhe von insgesamt 18,1 Milliarden Euro hat 2013 der Konsum von Genussmitteln den Kassen von Bund und Ländern eingebracht. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, waren die Erträge aus der Tabaksteuer mit 13,8 Milliarden Euro mit Abstand am höchsten. mehr...

Jugend

Höchster Stand seit Jahren

Hannover: Über zwei Drittel Verstöße bei Alkohol-Testkäufen

Bei am 17. Juli durchgeführten Testkäufen im Zusammenhang mit Alkoholverkauf an Jugendliche ist in der Landeshauptstadt Hannover eine hohe Anzahl an Verstößen festgestellt worden. Mit 67,8 Prozent erfolgter Verkäufe ist der Wert dabei auf den höchsten Stand seit Jahren gestiegen. mehr...

Medien

Podcast Deutschlandfunk

Alkohol schädigt das Gehirn früher als gedacht

"Menschen, die im mittleren Alter zu viel Alkohol trinken, haben im höheren Alter besonders häufig Gedächtnisprobleme, das haben britische Forscher festgestellt. Wolfgang Sommer, Oberarzt an der Klinik für Suchtmedizin, erklärt die Folgen von problematischem Alkoholkonsum - und wann dieser beginnt."[...]
hier Podcast hören mehr...